Nachhaltig in der Küche: Spülen

Nachhaltig in der Küche: Spülen

Küche im Fokus: Reinigen und spülen

Im Haushalt gibt es in puncto Nachhaltigkeit viel Optimierungsbedarf. Zahlreiche Gegenstände des täglichen Gebrauches sind aus Plastik, enthalten Kunstoff als Bestandteil oder schaden der Umwelt anderweitig. Wir haben die Küche genauer unter die Lupe genommen und euch ein paar Tipps zusammengestellt, wie du dein Alltagsleben umweltfreundlicher gestalten kannst.

Spülmittel

Geschirrspül-Tabs mit biologisch abbaubarer Folie gibt es bereits, aber wie sieht es mit Spülmittel für das Abwaschen per Hand aus? Hier haben wir jetzt eine Lösung für alle, die weniger Plastik in ihrer Küche wollen: Unsere neue Spül-Seife ist sehr ergiebig, löst Schmutz und Fett zuverlässig und ist nebenbei sanft zur Haut. Außerdem hat sie einen angenehmen Lemon-Duft. Sie lässt sich mit dem Küchenschwamm oder Spültuch aufschäumen. Oder du hältst sie einfach unter das einlaufende Wasser. 

Reinigungsmittel

Die Reinigungsmittelhersteller werden nicht müde, immer neue und „speziellere“ Haushaltsreiniger auf den Markt zu bringen. Klar, denn so können sie natürlich viel mehr Produkte absetzen, als wenn sie nur Universal-Reiniger verkaufen würden. Doch braucht es wirklich so viele verschiedene Plastik-Fläschchen? Einen Reiniger für den Herd, einen für die Arbeitsfläche, einen für den Kühlschrank, einen für den Ofen usw.?

Nein! Viele Reiniger erfüllen ähnliche Funktionen. Schau mal genau auf die Etiketten und kauf beim nächsten Mal ein Produkt mit möglichst breitem Einsatzgebiet. Universalreiniger eignen sich häufig für Böden und Oberflächen gleichermaßen, mit Küchenreiniger kannst du nicht nur die Arbeitsplatten reinigen sondern beispielsweise auch den Kühlschrank. Achte darauf, dass die Reinigungsmittel biologisch abbaubar sind und die Behältnisse aus Recyclingmaterial bestehen.

Um noch mehr Müll zu vermeiden, empfiehlt es sich, Reiniger selbst herzustellen. Dazu finden sich zahlreiche einfache Rezepte im Internet. Wir haben diesen Natron-Reiniger gefunden:

Zutaten:

  • 1 TL Natron
  • 1 TL geraspelte Kernseife
  • Saft einer viertel Zitrone
  • 200 ml warmes Wasser
  • leere, saubere Sprühflasche


Zutaten in der Sprühflasche gut mischen, vorm Aufsprühen gut schütteln.
Auf nicht farbechten Flächen sollte der Küchenreiniger vorher an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Nicht geeignet für Holzfußböden.

Hochwertige und günstige Kernseife findet ihr bei uns im Shop.

Schwämme und Lappen

Die meisten Küchenputzutensilien bestehen aus Kunststoff: Spüllappen, Mikrofasertücher, Spülschwämme. Was viele nicht wissen: Lappen und Schwämme können gewaschen und wiederverwendet werden. Leider landen sie viel zu häufig nach ein paar Benutzungen im Müllereimer. Außerdem enthalten herkömmliche Spülschwämme leider Mikroplastik, welches schädlich für Mensch, Tier und Umwelt ist.

Doch es gibt auch Alternativen aus nachhaltigen, abbaubaren Materialien. Zum Beispiel unser PlantBase-Spültuch aus Biobaumwolle, hergestellt in Deutschland. Mit der speziellen Oberflächenstruktur bekommst du Töpfe und Pfannen genauso blitzeblank sauber wie Oberflächen. Bei Bedarf kann es problemlos in der Maschine gewaschen werden.

Mit ein paar kleinen Anpassungen ist es also gar nicht so schwer, den Küchen-Alltag nachhaltiger zu gestalten!
Falls du Anregungen oder Fragen hast, schreib uns doch auf Instagram @plantbasenaturkosmetik - wir freuen uns immer über Feedback.