Naturseife

Was tun mit den Seifenresten?

Die Vorteile von Natur-Seifen

Seifenstücke sind um ein Vielfaches ergiebiger als Flüssigseifen, Duschgele und Co. Der Anteil der eigentlichen Seife in Duschgel und Flüssigseife ist sehr gering, man bezahlt also viel Geld für wenig Seife. Seifenstücke halten ewig und sind somit günstiger als ihre flüssigen Artgenossen, auch wenn der Anschaffungspreis etwas höher liegt. Hochwertige Seifen bilden einen reichhaltigen Schaum aus und stehen Duschgels und Flüssigseifen somit in nichts nach. Ganz nebenbei enthalten Naturkosmetik-Seifen auch keine bedenklichen Inhaltsstoffe wie synthetische Tenside und sind frei von Mikroplastik oder petrolchemischen Bestandteilen.

Naturseife

Das Problem mit dem Plastik-Müll

Auch lässt sich durch die Verwendung von Seifenstücken eine Menge Plastikmüll einsparen. Denn schließlich muss man sich nicht mehr alle 2-3 Wochen ein neues (Plastik-) Fläschchen kaufen. Und kennt ihr das Problem: die Flasche bzw. Tube ist noch nicht leer, doch egal wie doll du quetschst und drückst, es kommt einfach kein Duschgel mehr raus? Die Plastikpackung aufzuschneiden könnte helfen. Doch das gibt eine große Sauerei und selbst wenn du so an das restliche Duschgel kommst, verschließen kannst du die Flasche bzw. Tube dann nicht mehr. Was macht man also? Das restliche Duschgel landet einfach im Müll. Schade oder? Am besten verwendest du sowieso nur Zero-Waste-Produkte wie die Natur-Seifen von PlantBase. Unsere Seifen kommen in einer umweltfreundlichen, biologisch abbaubaren, Zero-Waste-Verpackung aus Recycling-Kraftpapier.

Alles hat ein Ende - was macht man mit Seifen-Resten?

Doch was macht man mit den kleinen Stückchen, die nicht mehr gut in der Hand liegen und dazu neigen, an der Seifenablage anzuhaften? Zum Wegschmeißen sind auch die Reste hochwertiger Natur-Seifen-Stücke viel zu schade. Schließlich enthalten sie ja noch alle wertvollen Bestandteile, sie lassen sich lediglich nicht mehr so praktisch anwenden. Auch hierfür haben wir natürlich eine Lösung!

Seifen-Säckchen

Praktische Tipps für deine Seifenreste

Mit unserem Sisal-Seifen-Säckchen kannst du nicht nur unsere Seifenstücke sauber und trocken aufbewahren. Du kannst sie auch zum Intensivieren der Schaumbildung verwenden und dich damit einseifen. Die angenehm raue Sisal-Struktur sorgt für ein gründliches Peeling. Abgestorbene Hautschüppchen werden restlos entfernt, die Durchblutung gefördert und die Haut porentief gereinigt. Ideal geeignet sind die Säckchen auch, um die Seifenreste aufzubrauchen. Gib die Reste einfach hinein, zusammen bilden sie im Säckchen wieder ausreichend Schaum zum Einseifen und du musst nichts, aber auch wirklich gar nichts verschwenden.

Doch damit enden die Anwendungsmöglichkeiten unserer Sisal-Säckchen noch lange nicht. Ist dir schon mal aufgefallen, wie intensiv unsere Seifen duften? Das ganze Bad ist erfüllt von dem frischen, angenehm dezenten Duft der natürlichen Essenzen in unseren Seifen. Auch das kannst du dir natürlich zu Nutze machen. Wenn du die Seifenreste nicht mischen möchtest um dich damit einzuseifen, kannst du auch einfach ihren frischen Duft genießen. Eingehüllt in das luftige, grobmaschige Sisal-Säckchen kannst du Seifenreste besipielsweise in den Kleiderschrank geben. Das Sisal bildet eine sichere Barriere, sodass Bettwäsche, Kleidung, Unterwäsche und Co. nicht mit der Seife in Berührung kommen. So duftet dein Schrank und deine Wäsche immer frisch und angenehm. Eine weitere tolle Möglichkeit um die Seifenreste sinnvoll zu verwenden, ist die Beduftung deines Autos. Gib die übrig gebliebenen Seifenstückchen einfach in unser Sisal-Seifen-Säckchen und häng es ins Auto. So riecht der Innenraum deinen Autos immer frisch und angenehm.

Seifenreste