Zero Waste: Was bedeutet das eigentlich?

Bei der Zero Waste Bewegung geht es um eine Philosophie, die nach Nachhaltigkeit strebt. Definiert wird sie durch das Ziel: möglichst wenig Abfall zu produzieren und Rohstoffe nicht zu vergeuden.

Dieses Ziel wird insbesondere durch Recycling, Kompostierung und Abfallvermeidung erreicht. 
Aber auch Konsumverweigerung und Reparaturen tragen hierzu bei.

Oft werden im Zusammenhang mit ZERO WASTE die 6 "R" genannt, die für die folgenden Begriffe stehen:

Refuse (Engl. = vermeiden)
Reduce 
(Engl. = reduzieren)
Reuse (Engl. = wiederverwenden)
Repair (Engl. = reparieren)
Recycle (Engl. = recyclen)
Rot (Engl. = kompostieren)

Wenn wir Müll vermeiden und unseren Konsum generell zurückschrauben sparen wir wertvolle Ressourcen. Verpackungen und Einwegwaren müssen schließlich unter Einsatz jener ohnehin schon knappen Ressourcen hergestellt werden. Da diese Dinge nur eine kurze Nutzungsdauer haben, muss dies so billig wie möglich geschehen. Das geht nur auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt.

Zero Waste, soll auch einen Denkanstoss geben, wieder nach Qualität und nicht Quantität zu kaufen.